Sie sind hier: Infos Kirchgemeinde  

INFOS KIRCHGEMEINDE

BETTAGS-GOTTESDIENST

Himmelsduft und Höllengestank

Gut 20‘000 Mal holen wir jeden Tag mit jedem Atemzug etwas von der Welt in uns hinein. Während bei vielen Lebewesen der Geruchssinn überlebenswichtig ist, scheint die Riechfähigkeit bei uns Menschen wenig entwickelt. Wird aber vielleicht unterschätzt. Es lohnt sich, das Riechen, diesen vielleicht geheimnisvollsten unserer fünf Sinne, neu zu entdecken und zu üben. Im oekumenischen Bettagsgottesdienst steht unsere Nase im Mittelpunkt.

Himmelsduft
Was riechen Sie besonders gern? Heu an einem heissen Sommertag, Arvenholz, oder frisches Brot, das direkt aus dem Ofen kommt? Für eine Mutter oder einen Vater gibt es vielleicht keinen besseren Duft als den ihres Babys, das sie im Arm halten.

Höllengestank
Manche Gerüche stinken aber auch zum Himmel. Viele gefährliche Stoffe riechen kaum, beispielsweise Luftschadstoffe wie Feinstaub, Stickoxid und Ozon. Trotzdem stinken sie zum Himmel, wenn Menschen dadurch an Leib und Leben gefährdet werden.

Nicht nur die Nase ...
soll zum Zug kommen, auch unsere Ohren dürfen mitfeiern. Neben René Meier an der Orgel wird die Trachtengruppe Gasel mit Gesangseinlagen den Gottesdienst bereichern. Nach dem Gottesdienst sind alle zum gemütlichen Bratwurst-Essen unter freiem Himmel, im Innenhof des Pfarreizentrums St. Mauritius eingeladen. Falls das Wetter nicht mitspielt, findet das Zmittag unter Dach statt. Das Bratwurst-Essen (im Insiderjargon «die oekumenische Bratwurst» genannt) bietet jeweils eine schöne Gelegenheit, über die Konfessionsgrenzen hinaus miteinander ins Gespräch zu kommen.

Der Bettagsgottesdienst findet statt:

Sonntag, 17. September, 9.30 Uhr
in der katholischen Kirche St. Mauritius, Waldmannstrasse 60




 

SPRACHTANDEM BERN WEST

Sie möchten Ihre Deutsch- oder Fremdsprachkenntnisse verbessern?
Sie würden gerne jemanden beim Erwerb der deutschen Sprache unterstützen?


Wir vermitteln Personen zu Tandems und begleiten diese. Dieses Angebot ist kostenlos.


Infos und Anmeldung bei:


Bümpliz Brigitte Schletti 079 900 61 99
Stöckacker Evelyne Heuscher 076 360 37 54
Gäbelbach/Holenacker Julia Rogger 077 437 92 90
Bethlehem Christa Neubacher 031 996 18 56
Bethlehem Tom Lang 031 992 49 82

oder sprachtandem.bernwest@gmail.com

Download Flyer [418 KB]




 

KIRCHGEMEINDEVERSAMMLUNG

Die Versammlung findet statt:
Am Sonntag, 20. August, fand um 11.15 Uhr unsere Kirchgemeindeversammlung statt


Traktanden

1. Fragen zum letzten Protokoll

... gab es keine


2. Ermitteln der Stimmberechtigten und Wahl StimmenzählerIn

Als Stimmenzähler amteten Judith Pörksen und Bernhard Leuthold.
Effektiv wahlberechtigt bei den Abstimmungen waren 37 Gemeindemitglieder


3. Ersatzwahlen in den Kirchgemeinderat

Aktuell gibt es 1 Vakanz, ab Oktober sind es 2 Vakanzen. Kirchgemeinderat und Team halten laufend
Ausschau. Ziel ist es, an der Novemberversammlung mind. eine Person zu finden.


4. Bestätigung der Anstellung von Luzius Rohr-Jenzer, neuer Pfarrer, zu 60% ab 01.11.2017

Mit Freude hat die Kirchgemeindeversammlung der Anstellung von Pfarrer Luzius Rohr-Jenzer einstimmig
zugestimmt! Er wird seine Stelle am 1. November bei uns antreten. Die Installationsfeier wird am 1. Advent
stattfinden.

5. Beschluss über die Aufnahme von Fusionsverhandlungen im Rahmen des Projekts Kirchgemeinde Bern

Nach einer lebhaften Diskussion hat die Versammlung einstimmig mit 37:0 Stimmen das Eintreten in die
Verhandlungen zu einer Kirchgemeinde Bern beschlossen. Sie hat zudem den Kirchgemeinderat mit dem
Vollzug der Verhandlungen beauftragt und zur Kenntnis genommen, dass dieser Andreas Köhler Andereggen
in das Steuergremium delegiert. Die Versammlung hat auch festgehalten, was ihr besonders wichtig ist.
Den genauen Beschluss finden Sie HIER [394 KB]


6. Informationen aus dem Kirchgemeinderat

Erfreulicherweise hat das Tiefbaumamt unmopiziert veranlasst, dass das Troittoir, resp. der Übergang des
Troittoirs zum Niedergang ins UG des Kirchgemeindehauses geflickt werden konnte.

Im September wird entschieden werden, wie es mit der Sigristenstelle bei uns weitergeht. Unser Sigrist, Fritz Wälti,
kann bekanntlich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr alle Arbeiten erledigen. Aufgrund dessen suchen wir nach
einer Lösung, die es ihm ermöglicht, trotz gesundheitlicher Einschränkungen weiterhin in der Kirche zu arbeiten. So
arbeitet er testet es gegenwärtig eine Tätigkeit im Münster, die seinen gesundheitlichen Möglichkeiten entspricht.

Die Vermietungen an die Evangelisch-Eriteische Kirchgemeinde wurde ausgeweitet, was grössere Mieteinnahmen
für uns generiert. Allerdings bringen diese Vermietungen gegenwärtig viel Lärm mit sich und wurden aufgrund der
grossen Zahl Besucher/innen ihrer Anlässe auch nicht alles so hinterlassen wie es sollt. Wir sind mit ihnen im Gespräch,
dass diese Umstände korrigiert werden können.

Der neue Webauftritt der Gesamtkichgemeinde ist realisiert, jedoch nicht unsere Seiten. Die gestalterischen Möglichkeiten
sind sehr beschränkt und vieles gefällt uns nicht. Wir sind am Abklären, was effektiv möglich ist und werden danach
unseren Auftritt auf die Beine stellen. Vorderhand bleibt die Seite, auf der Sie sich gerade befinden, aktuell.


7. Verschiedenes

Keine Wortmeldungen.




 

FOTOALBEN

FOTOS VON ANLÄSSEN / VERANSTALTUNGEN

Worte können über einen Anlass selten so viel aussagen wie Fotos. Nichts ist spannender, als Föteli zu schauen. Deswegen wird auch immer und überall viel fotografiert. Besonders im digitalen Zeitalter, wo kein 36er Film mehr in der Kamera steckt :-)

Fötelis von Anlässen / Veranstaltungen finden Sie HIER

Achtung: Wollen Sie nicht, dass ein bestimmtes Foto öffentlich sichtbar ist, melden Sie sich doch einfach bei uns. Wir werden das Foto umgehend entfernen!




FREIWILLIGE GESUCHT :-)

SIE MÖCHTEN SICH GERNE "FREIWILLIG" ENGAGIEREN?

Suchen Sie eine sinnstiftende Arbeit? Wir suchen zuverlässige freiwillige Mitarbeiter/innen in unserer Kirchgemeinde!

Wir suchen Verstärkung bei folgenden bestehenden Angeboten: Quartierzmorge, Kirchenkaffee, Suppeässe, Bettag, Goldene Konfirmation, Sommerferienwoche daheim, Apéro beim Krippenspiel im Dezember, Singen und bei der Gemeindeweihnacht (24.12).

Flyer [347 KB]




KOLLEKTENINFO

15.01. A CAT Schweiz Fr. 126.00
19.01. A CAT Schweiz Fr. 46.20
22.01. ZAPP Fr. 168.00
29.01. elsa – eltern schule anders, Multimondo, Verein Sprachbrücke Solothurn Fr. 170.05
05.02. Hilfskasse Kirchgem. Fr. 197.65
12.02. Schweiz. Kirchen im A usland Fr. 171.80
26.02. Unterstützungsfonds UPD Fr. 186.60
05.03. Brot für alle Fr. 219.15
12.03. Brot für alle Fr. 108.40
16.03. Brot für alle Fr. 49.00
19.03. Jugendarbeit Kirchgem. Fr. 212.35
26.03. Hilfskasse Fr. 433.45
02.04. Brot für alle Fr. 117.05
09.04. Stiftung für Familienhilfe Fr. 368.75
14.04. Bern. Waldenserhilfe Fr. 292.00
16.04. Hilfsverein für psychisch Kranke Fr. 238.85
20.04. Internationale ökum. Organisationen Fr. 44.85
23.04. Intern. ökum. Organisat. Fr. 107.70
07.05. Verein Kinder Bern West Fr. 148.05
14.05. Verein Kinder Bern West Fr. 104.60
18.05. Verein Kinder Bern West Fr. 45.20
21.05. frabina Fr. 194.90
25.05. Gideonbund Fr. 103.00
28.05. J ugendarbeit Kirchgem. Fr. 324.30
04.06. Begegnungsmöglichkeiten für Flüchtlinge und Einheimische Fr. 186.65
11.06. HEKS Fr. 51.40
18.06. S FH Schweizerische Flüchtlingshilfe Fr. 205.95
02.07. Mütterzentrum Fr. 62.50
09.07. Mütterzentrum Fr. 91.50
16.07. M ütterzentrum Fr. 60.00
20.07. M ütterzentrum Fr. 56.30
23.07. pro integral Fr. 136.00
30.07. M ission 21 Fr. 140.15

Herzlichen Dank für Ihre Spenden!